Lago Maggiore und Mailand inklusive Bahnfahrt von der Schweiz nach Italien 6 Tage/5 Nächte p.P. € 699,–

Mehrtagesfahrten
Datum: 21.05.2018 - 26.05.2018

Ort: ITALIEN

INKLUDIERTE LEISTUNGEN

• 5× Übernachtung mit Halbpension im Hotel Milan Speranza ****
• Halbpension als 3-Gang-Abendessen
• Zimmer mit Dusche oder Bad/WC
• 1× Ganztagesführung Borromäische Inseln
• 1× Schifffahrt Borromäische Inseln
• 1×3 Std. Stadtführung Mailand
• 1× Centovallibahnfahrt Domodossola – Locarno
• 1× Ganztagesführung Ortasee
• Kurtaxe
• Busfahrt in unserem 5* Reisebus

Preis pro Person im DZ € 699,–
EZZ € 180,–

Lago Maggiore und Mailand inklusive Bahnfahrt von der Schweiz nach Italien 6 Tage/5 Nächte 

Reisetermin: Mo., 21.05.2018 – Sa., 26.05.2018

1. Tag: Anreise Lago Maggiore
 Der Lago Maggiore, in Italien auch Verbano genannt, ist nach dem Gardasee der zweitgrößte der oberitalienischen Seen und der inselreichste. Dank des ausgeg - lichenen, milden Klimas ist die Vegetation äußerst üppig. In Seenähe bestimmt eine subtropische Pflanzen- und Blütenpracht das Bild. Im hügeligen Hinterland weicht sie subalpiner und alpiner Flora. Die meistbesuchten Gegenden auf italienischer Seite liegen an der westlichen Bucht zwischen Pallanza und Stresa, in der die groß-artigen Borromäischen Inseln die Hauptattraktion bilden.

2. Tag: Borromäische Inseln
Heute unternehmen Sie einen Ausflug auf die Borromäischen Inseln. Barocke Szenerie bestimmt die Isola Bella mit ihrem meisterlichen Palazzo Borromeo und seinem Meisterwerk italienischer Gartenbaukunst. Die Isola Madre ist bekannt für ihren botanischen Garten mit raren Pflanzenarten und exotischen Gewächsen sowie eine Vielzahl an freilebenden Tieren. Die kleinste der Inseln ist die Isola Pescatori, deren ländliche Gemeinde noch heute vom Fischfang lebt. > Bitte beachten Sie, dass auf den Inseln Bella und Madre eine Eintrittsgebühr zu zahlen ist. Diese können Sie gerne über uns reservieren!

3. Tag: Mailand
Mailand, die Hauptstadt der Lombardei ist nicht nur das Industrie und Handelszentrum Italiens, sondern zählt aufgrund seiner Kunstschätze und Bedeutung für die Modewelt zu den großen Metropolen Europas. Während einer Stadtrundfahrt könnten Sie heute das Flair der lomardischen Hauptstadt erleben, die mit ihrem weltbekannten und im gotischen Stil erbauten Dom, der Scala, eines der größten und bedeutensten Opernhäuser der Welt und ihren eleganten Einkaufsstraßen wie beispielsweise der Galleria Vittorio Emanuele und der Via Monte Napoleone fasziniert.

4. Tag: Centovalli-Bahnfahrt
Heute fahren Sie zunächst nach Domodossola. Von hier aus geht es mit der Centovalli-Bahn durch die malerischen „hundert Täler“ und das italienische Valle Vigezzo nach Locarno. Die Reise führt entlang tiefer Schluchten und Felsspalten mit silbern glänzenden Wasserfällen, über bunte Wiesen und gewagte Brücken, durch Rebgelände und Kastanienwälder. Begeisternde Bilder und eine üppige Vegetation können
vom Zug aus genossen werden und sind je nach Jahreszeit immer neu, vielseitig und anders – eine unvergessliche Reise, abwechslungsreich, faszinierend, kurzweilig und komfortabel. In Locarno besteht die Möglichkeit zu einer Stadtführung.

5. Tag: Ortasee
Nach dem Frühstück fahren Sie heute zum westlichsten der oberitalienischen Seen – an den Ortasee. Von der Uferpromenade des Ortes Orta blickt man auf die Isola S. Giulio, auf der der heilige Julius im 4. Jhd. eine Kirche gründete. Es lohnt sich eine Überfahrt mit dem Boot. Im Verhältnis zum Lago Maggiore kommt man in eine Region der Ruhe und Ausgeglichenheit mit deutlich weniger Besiedlung und touristischem
Trubel. Das Westufer ist steil und rau, seine Berge gehören bereits zu den Ausläufern des Monte-Rosa-Massivs (4.633 m), des zweithöchsten Bergmassivs der Alpen. Die Ostküste dagegen steigt eher sanft zum Mottarone (1491 m) an, der den Ortasee vom Lago Maggiore trennt. Besonders am Ostufer ist das Klima bis weit in den Herbst hinein äußerst mild und über weite Flächen ziehen sich Wiesen und Wälder: Vorwiegend Edelkastanien und Buchen und in den höheren Lagen Tannen- und Fichtenwälder. Auf dem Heimweg könnten Sie einen Zwischenstopp in einer Weinkellerei einlegen und den guten Tropfen der Region probieren.

6. Tag: Heimreise
Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck treten Sie heute die Heimreise an

 

 

Alle Daten


  • Von 21.05.2018 bis 26.05.2018

Newsletter

Möchten Sie über unser aktuelles Angebot informiert werden? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.
JoomShaper