Silvesterreise Ostirol Lienz 4 Tage/ 3 Nächte p.P. € 519,–

Mehrtagesfahrten
Datum: Sa, 30. Dez 2017 - Di, 2. Jan 2018

Ort: ÖSTERREICH

Inkludierte Leistungen


• 3x Übernachtung mit Halbpension
• mehrgängiges Gourmet-Wahlmenü am
Abend
• Silvesterdinner mit *Liveband nach dem
Galadinner
• Langschläfer Frühstück am Neujahrstag
• Benutzung des neuen Wellness- und SpaBereichs
(ca. 1.500 m²) mit Hallenbad,
• Lichtbildervortrag „Winterliches Ostirol“
mit Wanderbuchautor
• Besichtigung des Museums Aguntum
• Busfahrt in unserem 5/4* Reisebus
Preis pro Person im DZ € 519,–; EZZ € 21,–

4 Tage/ 3 Nächte Silvesterreise Ostirol Lienz
Reisetermin: Sa., 30.12.2017 – Di.,02.01.2018



Tag 1: Anreise nach Lienz/Ostirol Abends im Hotel Lichtbildervortrag „Winterliches Ostirol“ mit Wanderbuchautor Walter Mair.

Tag 2: Besichtigung des Museums Aguntum – in der einzigen Römerstadt auf Tiroler Boden, 5 km östlich von Lienz. Aguntum Wenn seit vielen Jahrzehnten ganze Heerscharen von Archäologen nach Aguntum kommen, dann wird das nicht von irgendwo her kommen. Sondern das kommt dann wohl daher, dass in Aguntum noch längst nicht alles ausgepuddelt ist und es noch viel zu entdecken gibt. Unter anderem die höchst interessante Vergangenheit des heutigen Gemeindegebietes von Dölsach. Seit 1991 liegen jedenfalls die Ausgrabungen im Aguntum in der Hand des Institutes für Archäologien der Universität Innsbruck. Im Moment wird das Forum von Aguntum freigelegt. Nach und nach wird damit eine der eindrucksvollsten Römerstädte im Gebirge überhaupt freigelegt. Und das was bisher freigelegt wurde, kann sich wirklich sehen lassen. Erst recht, seit sich das Museum Aguntum dazu entschieden hat, 1999 einen Schutzbau über das gesamte Atriumshaus zu errichten. Allein die Konstruktion dieses„Schutzbaus“ ist schon sehenswert, die Architektur sieht man schon von weitem, wenn man sich auf der Bundesstraße dem Museum nähert. Das Museum gibt Einblicke in das Alltagsleben zur Römerzeit und zeigt allerlei Funde aus Aguntum, sowie anderen Gebieten der ehemaligen Provinz Noricum. Der Bau macht neugierig und wirft auch Fragen auf. Die Antwort auf die Frage „soll ich stehenbleiben und mir das alles ansehen“ sollte man mit einem lauten und deutlichen „Ja“ beantworten. Es lohnt sich.Fachkundige Führung mit  Herrn Hannes Rohracher und anschließendem Umtrunk mit Punsch oder Glühwein zum Einstimmen auf die Silvesternacht. Zwischen 21.00 Uhr & 23.00 Uhr haben Sie dann die Möglichkeit der Glücksschmiede „Duregger Rudl“in der Messinggasse in Lienz zu besichtigen. Herr Duregger schmiedet Glücksbringer  Hufeisen, etc.) die dann  zum Preis von € 5,00 pro Stück mit nach Hause genommen werden können.

Tag 3: Besichtigung kultureller Baulichkeiten, Kirchen sowie moderne Bauten unter dem MoIo „Lienz – einst und jetzt“, Dauer 1 – 1 ½ Stunden Lienz ist eine Stadt in Tirol und der Verwaltungssitz des gleichnamigen Bezirks Lienz (Osttirol). Das Stadtgebiet ist 16 km² groß. Mit 11.945 Einwohnern ist Lienz die siebtgrößte Stadt Tirols und der wirtschaftliche, kulturelle und soziale Mittelpunkt Osttirols. Es liegt an der Mündung der Isel in die Drau.

Tag 4: Heimreise nach Perchtoldsdorf

 

 

Alle Daten


  • Von Sa, 30. Dez 2017 bis Di, 2. Jan 2018

Newsletter

Möchten Sie über unser aktuelles Angebot informiert werden? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.
JoomShaper